1. HOME
  2. > SCHULDEN / UMSCHULDUNG
IN 3 JAHREN SCHULDEN-
FREI OHNE INSOLVENZ
Kostenlos anfragen

Umschuldung: Kein Allheilmittel

Bekommen Sie als Schuldner Ihre Schulden in den Griff, wenn Sie Ihren Kredit umschulden? Viele glauben das. Doch nicht immer ist eine Umschuldung sinnvoll, oft sogar teuer und riskant.

Was ist eine Umschuldung?

Bei einer Umschuldung schließen Schuldner einen neuen Darlehensvertrag, um alte Kredite abzulösen. Manchmal werden mehrere alte Kredite zusammengefasst. Statt vieler kleiner Raten zahlt der Schuldner nun nur eine Rate an den neuen Kreditgeber. In anderen Fällen erhalten Schuldner nach der Umschuldung für den Kredit vermeintlich bessere Konditionen und hoffen so, Geld zu sparen.

Umschuldung Kredit trotz negativer Schufa

Wer sollte die Umschuldung in Anspruch nehmen?

In den seltensten Fällen ist eine Umschuldung sinnvoll:

  • Die Ablösung teurer Dispo-Kredite durch einen Ratenkredit. Für den Schuldner kann dies in Einzelfällen zur Ersparnis führen, wenn die Vereinbarung mit der eigenen Bank abgeschlossen wird, um den teuren Dispokredit zurückzuführen. Denn es fällt schwer, den Überziehungsbetrag eigenständig abzubauen, wenn das Konto erst einmal dauerhaft im Minus ist. Der Haken: Der Dispo-Kredit wird weiter aufgestockt, anstatt abgeschafft zu werden – das ist der Beginn der Schuldenfalle.
  • Die Ablösung eines Hypothekenkredits durch einen günstigeren. Dies ist in der Baufinanzierung üblich. Nach zehn Jahren Laufzeit zu festen Zinsen können Bauherren ihren Kreditvertrag mit der Bank kündigen und einen günstigeren Vertrag über die Restschuld abschließen. Aber Achtung: Kündigen Sie den alten Vertrag erst, wenn die neue Finanzierung steht!

Wer sollte die Umschuldung NICHT in Anspruch nehmen?

Diese Situationen sind eher kein Argument:

  • Der Schuldner hat das Gefühl, bei einer Vielzahl von Gläubigern den Überblick zu verlieren. Eine Umschuldung fasst alle Schulden zusammen, der neue Kredit löst die alten Schulden ab, und statt vieler kleiner Raten zahlt der Schuldner nun eine Rate an den neuen Kreditgeber. Ein solcher Vertrag kann hilfreich sein, wenn er mit der Hausbank geschlossen wird. Bei externen Vermittlern drohen jedoch hohe Kosten, denen nicht immer eine entsprechende Leistung gegenübersteht.
  • Manche Kreditvermittler versprechen eine Umschuldung trotz negativer Schufa. Doch bei einem Negativeintrag ist ein neuer Kredit bei einem sogenannten seriösen Anbieter unwahrscheinlich. Es ist sinnvoller, direkt mit bestehenden Gläubigern zu verhandeln und somit im Wege einer Schuldenregulierung durch schuldendirekthilfe.de die Schuldenlast zu verringern.

Vorteil der Schuldenregulierung gegenüber der Umschuldung

Im Gegensatz zur Umschuldung wird bei einer Schuldenregulierung mit den Gläubigern verhandelt. Diese sind in einem solchen Verfahren oft bereit, dem Schuldner entgegenzukommen, indem sie die Laufzeiten verlängern und auf einen Teil der Forderungen verzichten.

Dagegen kann eine Umschuldung ohne umfassende Beratung und rechtliche Vertretung das Schuldenproblem nicht grundlegend lösen. Stattdessen entstehen neue Kreditverpflichtungen, die oftmals mit höheren Zinssätzen und längeren Laufzeiten einhergehen. Die Schuldensituation zieht sich in die Länge und wird teurer.

Wichtig: Mit einer Umschuldung werden die alten Kredite inklusive Kosten und Zinsen abgelöst, für den neuen Kredit fallen jedoch trotzdem wieder neue Kosten und Zinsen an – Sie zahlen somit doppelt.

In den meisten Fällen ist eine Schuldenregulierung mit professioneller Unterstützung durch schuldendirekthilfe.de vorteilhafter als eine Umschuldung. Insbesondere eine Schuldenregulierung reduziert die Kreditrate und bringt Ordnung in die Schuldensituation – Sie als Schuldner zahlen eine tragbare Rate und bauen in einem überschaubaren Zeitrahmen Ihre Schulden ab.

Vorsicht vor unseriösen Angeboten

Unseriöse Anbieter nutzen die Notlage von Schuldnern aus.
  • Werden Sie misstrauisch bei reißerischen Versprechen.
  • Zahlen Sie vorab keine Provisionen für einen versprochenen Kredit.
  • Kreditvermittler reichen Ihre Anfrage an Banken weiter und lassen sich diese Tätigkeit teuer bezahlen. Und bei schlechter Bonität erhalten Sie den Kredit trotzdem nicht.
  • Lassen Sie keine Vertreter in Ihre Wohnung und lassen Sie sich nicht zur Unterschrift drängen.
Wenden Sie sich lieber an unsere Schuldenberater auf schuldendirekthilfe.de – dort werden alle möglichen Lösungen zur Schuldenkonsolidierung sorgfältig geprüft – mit einem festen Ziel: Ihrer Schuldenfreiheit!

Diese Themen könnten Sie noch interessieren:

Über uns

Die Rechtsanwaltskanzlei Rosenberger bietet Schuldenbe­ratung in Hamburg und in ganz Deutschland an. Nach der Kontaktaufnahme über unsere Online-Formulare folgt die persönliche telefonische Beratung, unabhängig von Ihrem Wohnsitz ...

Die Privatinsolvenz

Ablauf, Inhalte und Kosten: Die Privat­insolvenz ist seit 2014 unter dem Begriff Ver­brau­cher­insolvenz neu geregelt. Das Insolvenzverfahren dient zum einen der Befriedigung der Gläubigerforderungen ...

Immobilienschulden in der Schuldenberatung

Wenn die Baufinanzierung platzt, stehen Kreditnehmer vor großen Problemen. Am Hypothekenkredit fürs eigene Haus oder für die Eigentumswohnung hängt ...