1. HOME
  2. > Weshalb das Geld in der Liebe so oft zu Konflikten führt
IN 3 JAHREN SCHULDEN-
FREI OHNE INSOLVENZ
Kostenlos anfragen

Weshalb das Geld in der Liebe so oft zu Konflikten führt

Schulden und Beamte Spezielle Lösungen für Beamte

Weshalb das Geld in der Liebe so oft zu Konflikten führt

Die Geschichte ist schon Jahre her. Aber wenn sie davon erzählt, steht ihr der Schrecken noch immer ins Gesicht geschrieben: Sie war schwanger als ihr Lebensgefährte Streit mit seinem Chef bekam. Nachgeben kam nicht in Frage. Es kam zu einem Arbeitsprozess und am Ende verlor er den Job. "Ach, es wird schon gehen", soll er gesagt haben. Seine Würde war ihm wichtiger als das sichere Einkommen.

Ihre Sicht war eine andere: "Mein Bauch wurde immer dicker und ich konnte nichts machen. Ich war vollkommen abhängig - und er setzte unsere Existenz auf's Spiel."

Wenn ein Paar um Geld streitet, geht es nur selten um das Geld alleine, sondern um Lebensentwürfe und Werte. Nicht immer müssen die Konflikte so existenziell sein, wie oben. Manchmal reichen schon Kleinigkeiten für einen Streit. Würden Sie zum Beispiel ....

  • 300 Euro für eine neue Kamera ausgeben, wohl wissend, dass der Familientisch am Ende des Monats mit Spaghetti gedeckt sein wird?
  • an Geschenken für die Familie sparen, damit das Geld für die geliebten Kneipenbesuche mit den Freunden reicht?
  • die Kleidung von vor zwei Jahren auftragen, um die monatlichen Rentenbeiträge leisten zu können?
  • 120 Euro für das Ticket Ihrer Lieblingsrockgruppe zahlen, die nun einmal jetzt in der Stadt ist, und nicht dann, wenn Ihr Konto wieder im Plus ist?
  • nach einem Schnäppchen auf dem Wühltisch suchen oder den Pullover kaufen, der Ihnen so gut steht, aber das Dreifache kostet?


Das Elternhaus prägt den Umgang mit Geld

Um ein Richtig oder Falsch geht es hier nicht. Wie Sie sich entscheiden, hängt zum großen Teil davon ab, was Sie zu Hause bei Ihrer Familie über Geld gelernt haben. Ein sparsames, auf Sicherheit bedachtes Klima prägt anders als ein großzügiges. Andere haben erlebt, wie sie mit Geld belohnt oder bestraft wurden. Dritte haben die Macht erfahren, die Geld verleiht.

Was auch immer Ihr Elternhaus Ihnen mit auf den Weg gegeben hat: Wenn Sie als Erwachsener eine Beziehung eingehen, wirken die Botschaften der Kindheit weiter. Der eine Partner gibt womöglich einen großen Teil des gemeinsamen Budgets für das Vergnügen aus. Dem anderen bleibt fast das Herz stehen, weil er für sein Wohlbefinden ein sattes Finanzpolster braucht. Bis zum Konflikt ist es dann nicht mehr weit.

Auch das Geschlecht beeinflusst die Beziehung zum Geld

Doch damit nicht genug: Da Frauen bis heute weniger selbstverständlich über Geld verfügen als Männer, unterscheiden sich die Geschlechter in ihrer Einstellung zum Geld. Für Frauen symbolisiert Geld Eigenständigkeit und Sicherheit. Männer verbinden Geld eher mit Erfolg und Macht.

In der überwiegenden Zahl sind Männer nach wie vor die Hauptverdiener in einer Beziehung. Daraus entsteht ein Machtgefälle: Entscheidungen über große Anschaffungen treffen überwiegend die Männer. Die Frauen müssen wohl oder übel mit. Nicht selten verweigert sich der Mann der Hausarbeit und der Kindererziehung, weil er ja das Geld nach Hause bringt. Da Haus- und Familienarbeit wenig Anerkennung erfährt, fühlt sich die Frau gering geschätzt. In einer solchen traditionellen Konstellation steht der Streit um Geld oft stellvertretend für Arbeitsteilung und Anerkennung.

Experten empfehlen ein Drei-Konten-Modell: Die Paare tun ihre Einkommen zusammen. Auf ein Konto überweisen sie das Geld, das sie für das gemeinsame Leben benötigen. Jeder hat ein zweites Konto, das die voneinander unabhängige Altersvorsorge sichert und auf einem dritten Konto liegt das Geld, das jeder für sich selbst ausgeben darf, ohne Rechenschaft abgeben zu müssen.



Quellen

Roland Kopp-Wichmann, Die häufigsten Gründe, warum Paare wegen Geld streiten.
http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/10692/die-haeufigsten-gruende-warum-paare-wegen-geld-streiten

Rolf Haubl , Geld in Paarbeziehungen . Warum die Finanzen solch ein konfliktträchtiges Thema zwischen Mann und Frau sind . Forschung Frankfurt.
http://www.forschung-frankfurt.uni-frankfurt.de/43021863/Haubl_FoFra-2012_02_64-66.pdf

Nadine Oberhuber, Geldfragen in der Partnerschaft Die Liebe und das liebe Geld
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geldfragen-in-der-partnerschaft-die-liebe-und-das-liebe-geld-12615326.html