1. HOME
  2. > Schulden und kein Geld – Schuld der Frauen?
IN 3 JAHREN SCHULDEN-
FREI OHNE INSOLVENZ
Kostenlos anfragen

Schulden und kein Geld – Schuld der Frauen?

Schulden und Beamte Spezielle Lösungen für Beamte

Schulden und kein Geld – Schuld der Frauen?

Schulden und kein Geld ist in einem überdurchschnittlich hohen Maß ein Problem von Alleinlebenden, wobei dies für Männer ganz besonders gilt. Und das, obwohl Frauen in manchen Dingen sehr viel großzügiger leben.

Schulden und kein Geld – teure Schönheit

"Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr verdient, als seine Frau ausgeben kann. Eine erfolgreiche Frau ist eine, die so einen Mann findet.", soll Schauspieler Mario Adorf gesagt haben. Und tatsächlich: Viele Statistiken weisen in diese Richtung. Frauen sollen doppelt so viele Schuhe besitzen wie Männer, nämlich 17 Paare (Quelle 1). Für Damen­bekleidung hat der durchschnittliche Haushalt im Jahr 2011 Euro 516 ausgegeben, während sich die Herren mit Euro 252 begnügt haben (Quelle 2). Und auch bei Ausgaben für Kosmetik sind die Frauen nicht kleinlich: Im Jahr 2008 haben sie Euro 1,3 Milliarden für dekorative Kosmetik ausgegeben, also für Lippenstift, Lidschatten, Mascara und mehr (Quelle 3). Schulden und kein Geld? - „Nichts leichter als das“, denkt sich der Mann. Aber es kommt noch besser.

Schulden und kein Geld - teure Familie

Hat der Mann eine Familie gegründet, wird er bis zum 18. Geburtstag seines Sprösslings Euro 116.913 auf den Tisch legen (Quelle 4) – wobei die Kosten für das Kind vom Alter und der Familiensituation abhängt. Babies und Kleinkinder schlagen monatlich mit Euro 468 zu Buche, während Teenager zwischen 13 und 18 Jahren Euro 655 beanspruchen (Quelle 5.)

Überraschung: Gebundene Männer stehen finanziell besser da

Schulden und kein Geld sollte – so gesehen – ein Problem gebundener Männer sein. Jetzt aber kommt die Überraschung: Schulden sind ganz besonders ein Problem von Single-Haushalten und männliche Singles sind überproportional stark betroffen – ein stabiler Trend. Über die Ursachen sagt der SchuldnerAtlas wenig: Wenn Frauen Schulden haben, leiden sie stärker unter dem Schuldenstress als Männer. Auch deshalb sind sie weniger bereit, finanzielle Risiken auf sich zu nehmen. Männer tendieren in stärkerem Maße zu finanziellen Risiken und laufen Gefahr, sich zu überschätzen (Quelle 6).

Gesucht: Schuldnerberatung, die seriös hilft

Inwieweit die Verschuldung allein lebender Männer auf Trennungen und Scheidungen zurück gehen, lässt der SchuldnerAtlas offen. Trennungen, Arbeitslosigkeit und Krankheiten gelten als die wichtigsten Auslöser einer Überschuldung, so dass ein gutes Stück Wahrheit darin stecken könnte.

Ganz gleich wie es zur Überschuldung gekommen ist: Eine Schuldnerberatung wie die schuldenDIREKTHILFE hilft dabei, Übersicht über Ihre Ausgaben zu gewinnen und die akute Zahllast zu senken. Wenn Schulden und kein Geld Ihr Thema sind, kommen Sie auf uns zu: Wir helfen Ihnen bei Schulden!





Quelle 1: Mode: Frauen haben doppelt so viele Schuhe wie Männer, Die Zeit online, http://www.zeit.de/news/2014-02/17/mode-frauen-haben-doppelt-so-viele-schuhe-wie-maenner-17151405

Quelle 2: Mann ist nicht gleich Frau: Ausgaben für Schuhe und Bekleidung, DeStatis Statischtisches Bundesamt, https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/ImFokus/EinkommenKonsumLebensbedingungen/AusgabenFuerBekleidung.html

Quelle 3: Cosmopolitan Kosmetik Studie 2008, https://www.sevenonemedia.de/c/document_library/get_file?uuid=4456d66c-9bc1-4bfc-9f68-add7b4690c74&groupId=10143

Quelle 4: ZDF-Doku: Was kostet ein Kind? http://www.t-online.de/eltern/familie/id_62541576/zdf-doku-ermittelt-was-kostet-ein-kind-.html

Quelle 5: Was kostet ein Kind? t-online, http://www.t-online.de/eltern/familie/id_18983912/was-kostet-ein-kind-im-monat-im-jahr-oder-bis-zum-18-lebensjahr-.html

Quelle 6: Quelle: SchuldnerAtlas 2014, Creditreform, Seite 24, https://www.creditreform.de/fileadmin/user_upload/crefo/download_de/news_termine/wirtschaftsforschung/schuldneratlas/Analyse_Schuldneratlas_2014.pdf